Wer nicht feiert hat verloren!

Am 8. Mai 1945 endete ein an Grausamkeit noch nie gesehenes Kapitel in der Geschichte mit dem Sieg der Alliierten über Deutschland. Für die verfolgten Menschen in Europa bedeutete die militärische Zerschlagung Deutschlands Befreiung von der deutschen Barbarei, für die verbliebenen Jüdinnen und Juden, Roma und Sinti, so genannte Behinderte, Homosexuelle und NS- Gegner_innen bedeutete der Tag Befreiung die Gewissheit, dem Tode entkommen zu sein. Wir wollen den diesjährigen 8.Mai nutzen, um den Sieg der Alliierten gebührend zu feiern!

Befreiungsparty am 8.Mai im Cafe Trauma, 22.00 Uhr.

Cocktails, Electro, Antifa!