Antisemitismus bei Normannia Heidelberg – Marburger Germane involviert

Wie die Antifa Freiburg berichtet, ist es der Nacht auf den 29. August zu einen antisemitischen Übergriff auf dem Haus der Burschenschaft Normannia zu Heidelberg gekommen: Der Verbindungsstudent Philipp Smeljanez – der Mitglied der „Jungen Alternative“ sein soll und wie der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl der „Alten Leipziger Landsmannschaft Afrania im CC zu Heidelberg“ angehört – wurde von mehreren Verbindungsstudenten mit Gürteln verprügelt, mit Münzen beworfen und als „Drecksjude“ und „Judensau“ beschimpft.

Die Tat passierte während der Feier zum 28. Geburtstag von Patrick Bass, der u.a. als der Nazirapper Komplott bekannt ist und als einer der regionalen Köpfe der Identitären Bewegung in Heidelberg gilt.

Bass begann seine Nazikarriere aber im schwäbischen Hinterland. Er war Aktivist der AG Schwaben sowie führender Kopf einer gewaltbereiten Naziclique aus Langenau. In seiner Funktion als Neonazikader nahm er an zahlreichen Naziaufmärschen im ganzen Bundesgebiert teil, so in Dresden 2009, Augsburg 2010 sowie Heilbronn 2011. Spätestens 2013 wurde er bei der Burschenschaft Germania Marburg aktiv. Als Fux durfte Bass 2013 den Stand der Burschenschaft auf dem Zwischentag 2013 zusammen mit seinem Bundesbruder Tobias Sauer betreuen. 2014 nahm er am Marktfrühschoppen teil, nun als vollwertiges Mitglied der Germania Marburg. Auch nach seinem Umzug nach Heidelberg ist Bass immer wieder gern gesehener Gast auf dem Haus der Naziburschenschaft Germania.

Der Vorfall und die Personalia Bass sind wieder einmal Beweis dafür, was die sogenannte „Neue Rechte“ rund um IB und Deutsche Burschenschaft wirklich sind. Die antifaschistische Zeitung Lotta schrieb 2019: „Bass ist auch ein Beispiel dafür, dass sich die „Neue Rechte“ nur formal von der neonazistischen Rechten abgrenzen lässt: unter dem Pseudonym „Subverziv“ produzierte er einen antisemitischen Mobitrack für den „Nationalen Antikriegstag“ in Dortmund 2012 (vgl. Lotta #66, S. 21—23). In dem Track heißt es: „Und dieser Staat da am Toten Meer mit dem Hexagramm stecken für Macht und Geld die ganze Welt in Brand“.“